CD Lady's First

Die erste CD des Frauentrios Three Times A Lady

Unter dem Motto The lady is a tramp, the world is my oyster" bedient sich das Terzett Three Times A Lady nonchalant der gesamten Bandbreite der populären Musik des 20. Jahrhunderts und fördert dabei so manch verschollen geglaubte Perle zu Tage. Musette, Klezmer, Jazz, Tango oder Polka. Melancholisch oder euphorisch. Jeder mag da sein Lied für sich finden. Die CD ist im Herbst 2000 erschienen, und wurde mit Wilma Heuken (Akkordeon und Gesang), Ruth Göhrig (Saxophone) und Carolin Schattenkirchner (Kontrabass) eingespielt.

1. Dire-Gelt

Dire-Gelt ist ein altes jiddisches Lied, aber immer noch aktuell. Es beschreibt die Misere des Türgeldes: Konnte man dem Vermieter das Türgeld nicht geben, vermietete er neu. Er schickte die Polizei mit dem Schlagstock vorbei, die die Betten auf die Straßen stellte. 

trad. jiddisch

2. Happy Nigun

Glückliche Melodie

Klezmer

3.Damen unter sich

Mascha Kaléko (1907-1975) schrieb keine feingeistige Literatur für wenige, sondern eine zugängliche, unverkrampfte Gebrauchspoesie"über den Alltag für den Alltag, gegenwartsnah, voller Ironie und doch mit Gefühl.

Wilma Heuken vertonte ihr heiter-ironisches Gedicht Damen unter sich.

M.: Wilma Heuken 

T.: Mascha Kaléko

4. Bei mir bistu shein

Die Liebeserklärung schlechthin: Viele wollten mich haben, aber für mich bist nur du schön, du hast Charme. Du hast das gewisse Etwas, du bist teurer als Geld. Für mich bist du der einzige auf der Welt.

M.: Sholom Secunda

T.: J. Jacobs

5. Gypsy/ 
Ungarisch Moll

Östlicher Walzer

M.: Wilma Heuken

6. Wo, wenn es wer war

Europäische Polka

M./T.: Wilma Heuken

7. Das heimliche Sextett

Europäischer Walzer

M.: Wilma Heuken

8. Domino

Frankreich: Land der Liebe, Sehnsucht und Leidenschaft. Domino: Obwohl er sie schlecht behandelt, kommt sie nicht von ihm los.

M.: Louis Ferrari

T.: Mascha Kaléko

9. Qual-verwandtschaft

Lied über das Fräulein Alter Ego"

M.: Wilma Heuken

T.: Mascha Kaléko

10. Kolyn

Mitreißendes Instrumentalstück

Klezmer

11. Chasskele

Weil sie arm ist, wird eine alte Frau nicht zu einer Hochzeit eingeladen. Orim is nit gut", sagt sie. Arm sein ist nicht gut. Doch ich schäme mich meiner Armut nicht." Sie geht zu der Hochzeit, gibt dem Musikant drei Kopeken und fordert ihn auf: Chasskele, schpil-she mir a Semerle!" - Musikant, spiel mir eine Melodie."

trad. jiddisch

12. Scheißegal

Schmackhaftes fettiges Essen, ein schöner Teint dank Sonnenstudio, ein leckeres Feierabendbier, statt Laufen lieber Rauchen - Wer hat sie nicht: Unzulänglichkeiten, von denen jeder weiß, dass sie ungesund sind, aber das ist doch Scheißegal!"?

M./ T.: Frank Benn

13. Herbst

Abschiedswalzer

M.: Wilma Heuken

Besetzung

Akkordeon & Gesang