Three Times A Lady

Chanson, Klezmer, Swing

Der eigene Blick

Das Programm von Three Times A Lady zeigt sich entspannt und spritzig, nicht alt, aber weise. Das Damentrio findet überraschende textliche und musikalische Antworten auf Themen des Alltags, der Liebe, des Weggehens, des Verstehens. Die Vertonungen von Gedichten Mascha Kalékos sowie eigener Texte ziehen sich wie ein roter Faden durch die Aufführung. Das Spektrum der musikalischen Einflüsse reicht von Jazz über Musette, Klezmer und Tango bis zur handfesten Polka, die Grundstimmung der Kompositionen von Melancholie bis Euphorie. Emotional und humorvoll überrascht die Stimme der Sängerin. Brillante Klarinetten- und Saxophonklänge zerfließen rau und farbig getragen von den warmen Tönen des Kontrabasses.

Virtuos unverkrampft, geschichtsbewusst zukunftsorientiert: ein seltener Glücksfall für all diejenigen, die auch im neuen Jahrtausend Musik als Handwerk bevorzugen. Lassen Sie sich von den einfühlsamen Melodien und den mitreißenden Klängen der drei Ladys berühren.

Die Bandmitglieder

Klarinette, Saxophon & Flöte

Akkordeon, Gesang & Komposition

Kontrabass

Presse

Schwäbische Zeitung - 25.10.2019 

Chansons mit „Three Times A Lady”

Die Melodien lassen die Zuhörer ein bisschen verliebter zu sich selbst werden

MECKENBEUREN – Mit Witz, Charme und Chansons hat die Band „Three Times A Lady“ im Schloss Liebenau bei den Liebenauer Konzerten das Publikum begeistert. Mit ihrem herbstlichen Reigen nahm das Frauen-Trio beschwingt virtuos der Jahreszeit ihre Schwermut.

„Three Times A Lady“, das sind die Sängerin Wilma Heuken am Akkordeon, Angela Weiss mit Klarinette, Saxophon und Querflöte sowie Iris Hübner am Kontrabass. Ihre Vertonungen sind ein Spaziergang, ein Sehen mit neugierigen Augen und einem Herzen, das sich berühren lässt von Lichtspiegelungen, als wäre die Hoffnung ein Ton, der geweckt werden will – und das ist der Frauen-Band gelungen.

„Manchmal fährt die Liebe in einem blauen Boot.“ Ihre eigenen Texte und Gedichte von Mascha Kaléko sind erfrischend ehrlicher Natur, und wenn Wilma Heuken von „Schritt für Schritt entdecke ich mich“ singt, dann geht die Vorstellung innendrin auf Reisen. Die Zuhörer werden ganz still, getragen von den tiefen Tönen am Kontrabass, von der Stimme, die sich unter die Haut streichelt und vom innigen Spiel am Saxophon.

Kunst auf hohem Niveau

Die Liebenauer Konzertreihe ist eine Einladung zur Teilhabe an Kunst auf hohem Niveau. Wilma Heuken war von der Aufmerksamkeit der Zuhörer beeindruckt. Aber vielleicht passte das Konzert der Frauen-Band „Three Times A Lady“ deshalb so gut in die Liebenauer Konzertreihe, weil die Chansons ein Gespür für Herztöne entwickeln, als wäre innendrin eine Melodie, ein sanftes Anklingen von Saiten, das die Zuhörer ein bisschen verliebter in sich selber werden lässt.